Über uns
Danke
Geschichte
Aktuelles
Veranstaltungen
Unsere Hunde
Unsere Katzen
Glückskinder
Pflegestellen
Gassigänger
Tipps & Ratschläge
Urlaub mit Hund
Frühling - Achtung
Winterfütterung
Berti
Hunde im Schnee
Interessante Links
Spenden & Sponsoren
Mitglied werden
Kontakt
Öffnungszeiten
Impressum
Datenschutzerklärung


Besucher
Berti
Berti und Max

Kater Bertis schönstes Weihnachtsgeschenk

 

Berti kam mit einer komplizierten Bissverletzung an der Hinterpfote als Fundtier in das Tierheim Riesa. Obendrein war ihm auch noch das Fell ausgegangen und an seinem Rücken war eine kahle Stelle zu sehen. Als er in seinem Käfig im Quarantänezimmer saß, war er sich sicher, dass so einen Kater (ca. 5 - 8 Jahre) niemand haben wollte. Schließlich war er nicht mehr jung und durch die Verletzung , die nicht heilen wollte  und die kahle Stelle im Fell auch nicht so hübsch anzusehen.

 

Aber es sollte alles anders kommen:

Denn in Riesa lebte Kater Max (10 Jahre), der gerade seinen Katzenbruder Seppel verloren hatte. Seppel war im Alter von 15 Jahren gestorben und Max vermisste ihn  so sehr! Er suchte ihn anfangs jeden Tag in der ganzen Wohnung, dann musste er sich damit abfinden, dass Seppel nie mehr kommen würde. Das machte ihn sehr traurig. Deshalb entschlossen sich Max Herrchen und Frauchen, im Tierheim nach einem "Geschwisterchen" Ausschau zu halten, denn welche Wohnungskatze lebt gern allein. Zusammen kann man spielen, kuscheln, toben, auf dem Balkon in der Sonne liegen und nachts gemeinsam im Körbchen schlafen.

 

Im Tierheim gab es viele niedliche Katzen. Frauchen und Herrchen konnten sich gar nicht entscheiden. - Dann sahen sie Berti, der gleich ihr Herz berührte. Als das Ehepaar nach Hause fuhr und  die Frau Berti zuflüsterte: "Wir kommen wieder und holen dich nach Hause!" konnte der kleine Kerl sein Glück kaum fassen. Er sollte ein richtiges Zuhause bekommen - war für ein riesengroßes Katzen-Glück.

 

Das ältere Ehepaar hatte eine gute Entscheidung getroffen. Der neue Bruder Max war ja auch kein ganz junger Kater mehr. Also passte Berti perfekt zu ihnen. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit und dem Festlegen der Chefposition im  Katzenkörbchen sind beide dicke Freunde geworden- sehr zur Freude und zum Vergnügen von Frauchen und Herrchen.  Bertis Fell ist wieder nachgewachsen. Ab und zu muß er noch zum Tierarzt, damit sein Pfötchen weiter so gut heilt.

 

So gingen die Wochen ins Land , Kater Berti genoss die lange entbehrten Streicheleinheiten, lag mit seinem Max faul in der Sonne auf dem Balkon, hielt Mittgasschlaf auf dem Sofa mit Herrchen usw. Nun freut sich Berti schon auf Weihnachten. Mal sehen, was der Weihnachtsmann ihm und Max wohl schenken wird? Aber sein größtes Geschenk in diesem Jahr ist sein neues liebevolles Zuhause.

 

Berti, Max, Frauchen und Herrchen wünschen allen Tieren im Tierheim Riesa ein schönes Weihnachtsfest und fürs neue Jahr ganz viel Glück im hoffentlich neuen Zuhause und noch vielen Menschen den Mut zur Entscheidung, sich ein älteres Tier mit nach Hause zu nehmen, denn sie sind alle liebenswert und haben es  alle verdient,  ganz gleich wie alt die Tiere sind.  

 

 

 


© by Tierschutzverein Riesa und Umgebung e.V.